Mathis Hoffmann

Mathis Hoffmann

Ich habe lange überlegt, in welcher Stadt ich mein Medienwissenschafts-studium durchführen soll. Nach einigem hin und her hat mich Siegen vor allem wegen des hohen Praxisanteils überzeugt, der gerade im späteren Beruf in der Medienbranche oft ein wichtiges Kriterium ist. Neben Grundlagen in der Film-, Ton-, und Webgestaltung konnte ich hier individuell meine Kenntnisse vertiefen oder durch verschiedene Seminare Einblicke in Bereiche wie Journalismus, Social Media und die Werbebranche erlangen, meistens sogar durch GastdozentInnen direkt aus der Praxis. Neben vertiefenden Seminaren konnte ich mich danach zusätzlich noch in einer der viele studentischen Initiativen ausprobieren um zu sehen, was mir Spaß macht und was nicht.
In meinem halbjährigen Praktikum bei einer Produktionsfirma in München konnte ich dann meine Erfahrungen aus dem Studium direkt anwenden, verbessern und mich direkt ins Team einbringen, wodurch ich schnell eigenverantwortlich arbeiten konnte anstatt langweilige Praktikantenarbeit zu erledigen.

Aber Medienwissenschaft in Siegen bedeutet nicht nur praxisorientiert zu studieren. Ein weiterer Aspekt, der für die Uni hier spricht, ist nämlich die Möglichkeit, sich nicht direkt für eine bestimmte Laufbahn entschieden zu müssen. So konnte ich, obwohl ich mein Studium sehr praktisch ausgelegt habe, dennoch sehr wissenschafts- und forschungsorientiert studieren und auch hier ausprobieren, was mir gefällt und was nicht. Ich habe so nach dem Bachelorabschluss nämlich jetzt einerseits die Perspektive, direkt in das Berufsleben zu starten, habe aber genauso die Freiheit, mich für ein Masterstudium zu entschieden und weiterzubilden.