M.A.
Medienkultur

Forschungsorientierter Master

M.A.
Medienkultur

Forschungsorientierter Master

Der Studiengang

Der Siegener M.A. Medienkultur ist stark forschungsorientiert und vermittelt Kompetenzen für die Vielfalt aktueller Medienberufe. Sie lernen, Forschungsprojekte eigenverantwortlich zu konzeptualisieren und durchzuführen, sowie deren Ergebnisse argumentativ zu vertreten. Der auf diese Weise geschärfte analytisch-reflexive Blick auf mediale Praktiken trägt zu einem vertieften Verständnis von Medienkulturen unter digitalen Bedingungen bei. In Siegen studieren Sie forschungsnah, interdisziplinär und international: Der Sonderforschungsbereich Medien der Kooperation befindet sich im selben Haus.

Quickinfo

Zulassungsbeschränkung

nicht zulassungsbeschränkt

Regelstudienzeit

4 Semester / 8 Semester in Teilzeit

Studienbeginn

Wintersemester & Sommersemester

Studierbar als

Kombinationsmodell / Forschungsorientiertes Modell

Zulassungsverfahren

Bewerbung

Abschluss

Master of Arts

Quicklinks

Termine & Fristen

Bewerbung

Prüfungsordnung / Modulhandbuch / Praktikumsordnung

Weitere Infos zum Studiengang

Studienberatung

International Students

Studienstruktur

Das Masterprogramm besteht aus zehn Modulen, die sich dem intermedialen und interkulturellen Zusammenwirken von Texten, Bildern und Tönen widmen. In acht Modulen werden historische, theoretische und analytische Methoden gelehrt, ergänzt wird dies durch ein Forschungskolloquium und ein Forschungsprojekt. Man kann zwischen dem forschungsorientierten Studienmodell (erweitertes Kernfach) und dem Kombinations-Studienmodell (Kern- oder Ergänzungsfach) wählen. Abhängig vom gewählten Studienmodell ist nur eine bestimmte Anzahl der insgesamt zehn Module zu belegen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Medientheorie
Medienphilosophie
Medienästhetik I: Text und Ton
Medienästhetik II: Bild und Film
Mediengeschichte / Visuelle Kultur
Kulturtechnik
Kultursoziologie
Kulturtheorie
Forschungskolloquium
Forschungsprojekt

Studienmodell 1

Kombination

Kernfach

6 Module  /  54 LP

Ergänzungsfach

3 Module  / 27 LP

Praktikum  /  1 Modul Studium Genrale*

9 LP

M.A.-Prüfung

30 LP

Studienmodell 2

Forschungsorientiert

Erweitertes Kernfach

9 Module  /  81 LP

Praktikum  /  1 Modul Studium Generale*

9 LP

M.A.-Prüfung

30 LP

* In einigen Masterstudiengängen kann auch ein weiteres Fachmodul gewählt weren

Kombinationsoptionen

Kombinationsmodell

Im Kombinationsstudienmodell kann Medienkultur mit folgenden Ergänzungsfächern kombiniert werden:

Voraussetzungen
zur Zulassung

Grundsätzlich sollte ein B.A. in Medienwissenschaft mit mindestens gut abgeschlossen worden sein (Durchschnitt: 2,5). Bei anderen Studienabschlüssen müssen Sie sehr gute Kenntnisse in Medientheorie, Mediengeschichte und Medienanalyse nachweisen. Details zur Bewerbung finden Sie hier.

Voraussetzungen

B.A. Abschluss

Studiengang

I
Abgeschlossenes Studium eines medienwissenschaftlichen Bachelors (mit mindestens der Note 2,5 oder besser)
II
Abgeschlossenes Studium von weiteren B.A.-Studiengängen mit medienwissenschaftlichem Anteil (mit mindestens der Note 2,5 oder besser).

Wichtigter Hinweis

Bitte beachten

Für das Ergänzungsfach Medienkultur im Kombinations-Studienmodell müssen 9 LP in den Bereichen Medientheorie, -geschichte und -analyse vor Beginn des Studiums erbracht worden sein.

Berufsperspektiven

Die Orientierung an der Forschung im Masterstudiengang Medienkultur bereitet nicht nur explizit auf eine Promotion in Medienwissenschaft vor, sondern qualifiziert insbesondere für forschungs- und innovationsbezogene Aufgaben in mediennahen Berufsfeldern. Dazu gehören redaktionelle, konzeptionelle und beratende Tätigkeiten in Medienunternehmen ebenso wie die Analyse digitaler Medienpraktiken, -technologien und -entwicklungen.

Weiteres Master-Programm

Neben dem M.A. Masterkultur kann auch der M.A. Medien und Gesellschaft studiert werden. Dieses Master-Programm schult ein interdisziplinäres Denken zwischen sozialen, politischen, kulturellen und ökonomischen Perspektiven auf Medien.

Master

Medien & Gesellschaft

Master

Medien & Gesellschaft